Was sind Rabeneltern?

Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen zu aktuellen Themen. Diese Woche will Robin (10) aus Seedorf UR wissen, was denn Rabeneltern sind

Brutpflege

Brutpflege

Eigentlich sind Raben fürsorgliche Vogeleltern. Trotzdem redet man bei den Menschen von «Rabeneltern», wenn Väter oder Mütter ihre Kinder schlecht behandeln. Selten sind damit richtig böse Eltern gemeint. Vielmehr solche, die nach Ansicht der Kritiker ihre Kinder falsch erziehen. Doch wie erzieht man Kinder «richtig»? *

Raben und Hühner zum Beispiel machen es gut. Sie geben den Jungen genau das, was sie brauchen. Rabenküken schlüpfen nackt und blind.

Darum bieten ihnen die Eltern Wärme, Schutz und Nahrung. Hühnerküken kommen hingegen topfit im warmen Flaumkleid zur Welt, können sofort herumwuseln und selber Futter picken. Die Hennen sorgen sich richtigerweise wenig um ihre Küken, die Raben viel.

Werden die Rabenküken aber grösser, verziehen sich ihre Eltern in den Hintergrund: Die Jungvögel wagen sich schon früh allein aus dem Nest, wirken dabei aber noch hilflos. Man könnte meinen, ihre «Rabeneltern» hätten sie ausgesetzt.

In Wirklichkeit beobachten die Eltern ihre Jungen genau, warnen sie aus der Ferne vor Gefahren und füttern sie weiterhin. Sie lassen aber zu, dass die Kinder eigene Erfahrungen machen  – auch eigene Fehler. Und davon lernen die Halbwüchsigen am meisten.

In der Rubrik Erziehung findet man bei seniora.org viele Antworten auf diese wichtige Frage.

Psychologie, Erziehung, Familie, Kindererziehung

  • Gelesen: 2286
https://www.migrosmagazin.ch/leben/familie/artikel/was-sind-Rabeneltern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen