Hirnforschung

5.01. 2019

Nachtrag zu “Wir haben uns verirrt” Hüthers atemberaubende Botschaft 2018

Bild Hüthergerald 2019
Diese Botschaft verbreitete Hüther mit einem Vorwort, das wir hier gerne nachtragen, weil so wichtige Fragen für das Überleben der Spezies Homo sapiens angeschnitten werden:

Liebe Interessierte an meinem Tun, liebe Freundinnen und Freunde,

in diesem trockenen Sommer hatte ich angesichts der ausgedörrten Natur endlich einmal genügend Zeit, ...

27.12. 2018 Von Gerald Hüther

“Wir haben uns verirrt”: Gerald Hüthers Weihnachtsbotschaft 2018

“Dass unser Gehirn nicht durch genetische Anlagen programmiert wird, sondern zeitlebens umbaufähig, also lernfähig bleibt, ist eine atemberaubende Erkenntnis.”

Bild Hüthergerald 2019
Das Dogma vom „Survival of the Fittest“ beherrscht seit mehr als einem Jahrhundert das Denken, Fühlen und Handeln der meisten Menschen in der westlichen Welt

2.12. 2017 Von Barbara Reye, Redaktorin Wissen, Tages-Anzeiger Zürich

Bewusstseinsforscher mit Nervenzellen-Tattoo

Woher weiss ich, dass ich existiere? Woher weiss ich, dass überhaupt irgendetwas existiert? Und wie erzeugt eine rund eineinhalb Kilogramm schwere, vor allem aus Wasser, Fett, Eiweissen und Salzen bestehende Masse eine subjektive Erlebniswelt, darunter auch die ganze Palette an unterschiedlichen Gefühlszuständen?

«All dies hat denselben Ursprung in der...

15.09. 2015 von Daniel Deckers 15.09.2015

Studie zu Cannabiskonsum Deutlich mehr Jugendliche kiffen regelmäßig

Besonders unter jungen Männern wird Cannabis immer beliebter. Für die Drogenbeauftragte ist klar, wer an dieser Entwicklung schuld ist.

Nach wie vor ist Cannabis unter jungen Männern weitaus beliebter als unter jungen Frauen. Die sogenannten Prävalenzraten* junger Männer liegen bis zum Dreifachen über denen junger Frauen. Indes verzeichnet die BzgA auch unter Frauen einen signifikanten Anstieg sowohl der 12-Monate- und der 30-Tage-Prävalenz wie des regelmäßigen Gebrauchs.

Deutlicher Anstieg...

24.04. 2017 von Prof. Dr. Wilhelm Bloch

Epigenetik und Sport  – Krafttraining hält die Gene "jung"

Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Bloch

Auch unser größtes „Organ“  – die Skelettmuskulatur  – ist von epigenetischen Veränderungen im Laufe des Lebens betroffen. Dies betrifft sowohl die Muskelfaser als auch die für deren Regeneration wichtigen Satellitenzellen. Daraus ergibt sich die Frage nach dem richtigen Training für den Erhalt der notwendigen Genfunktion in Muskelfasern und Satellitenzellen.

18.11. 2017 KenFM, am 14.11.2017 veröffentlicht

KenFM im Gespräch mit: Manfred Spitzer ("Cyberkrank!")

Erkennen Sie sich wieder? Sie sitzen in einem Flieger, der nach gut zwei Stunden zur Landung angesetzt hat und jetzt auf dem Rollfeld Richtung finaler Parkposition schleicht. Noch ist das Betätigen des Mobiltelefons nicht gestattet, aber das hindert Sie nicht daran, jetzt und sofort Ihre Mails zu checken und über soziale Netzwerke der Restwelt klar zu machen, dass Sie wieder online sind.

Erkennen Sie sich wieder?

1.03. 2013

Cannabis Sativa  – Kiffen macht langfristig dumm

Kiffen ist nicht nur schädlich für die Gesundheit. Eine Langzeitstudie über fast 40 Jahre aus den USA zeigt: Cannabis-Konsum lässt den IQ unwiderruflich schrumpfen  – besonders bei Jugendlichen.

Washington/BerlinCannabis zu rauchen macht nach einer US-Studie dumm  – vor allem junge Menschen. Forscher um Madeline Meier von der Duke University...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.