Seniora.org - GeoOekonomie

'Friedliche Modernisierung': Chinas Angebot an den globalen Süden

Von Pepe Escobar, thecradle.co - 20. Oktober 2022
Xi Jinping hat dem globalen Süden soeben eine klare Alternative zu jahrzehntelangem westlichem Diktat, Krieg und wirtschaftlichem Zwang angeboten. Die 'friedliche Modernisierung' wird Souveränität, Wirtschaft und Unabhängigkeit für die kämpfenden Staaten der Welt schaffen

"Sie wollen Russland in Moskowien verwandeln". Nikolai Patruschew über den Westen und die Ukraine

Ein Interview von Vitaly Tseplyaev, aif.ru mit Nikolai Platanowitsch Patruchew
Ein Interview von Vitaly Tseplyaev, aif.ru mit Nikolai Platanowitsch Patruchew
"Die amerikanische Regierung, die mit dem Großkapital verbündet ist, dient den Interessen der multinationalen Konzerne, einschließlich des militärisch-industriellen Komplexes. Die aggressive Außenpolitik des Weißen Hauses, die ungezügelte Aggressivität der NATO, das Entstehen des Militärblocks AUCUS und andere sind ebenfalls die Folge des Einflusses von Unternehmen. Der Entwurf des amerikanischen Haushaltsplans für 2023 ist der beste Beweis für die Pläne Washingtons, neue Kriege zum Nachteil des Wohlergehens der eigenen Bürger zu entfesseln. Die Hälfte der 1,7 Billionen Dollar der geplanten Ausgaben der Bundesregierung ist für die Verteidigung vorgesehen - mehr als 850 Milliarden Dollar. Allein für die Fortsetzung der Feindseligkeiten in der Ukraine und die Verlängerung des Konflikts sind fünfundvierzig Milliarden vorgesehen."

„Goodbye, Nord Stream”

28. September 2022 Autor: German Foreign Policy in Politik, Wirtschaft
(Red.) Sabotage-Anschläge auf Nord Stream 1 und 2 verhindern die Erdgas-Lieferungen von Russland nach Deutschland nun auch physisch. Dabei darf nicht vergessen werden: US-Präsident Joe Biden hatte am 7. Februar 2022 dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz die Zerstörung von Nord Stream II im Falle eines russischen Angriffs auf die Ukraine bereits angekündigt.

Alle wollen auf den BRICS-Express aufspringen

Eurasien wird bald noch viel größer werden, denn die Länder stehen Schlange, um sich den von China und Russland geführten BRICS und SCO anzuschließen - zum Nachteil des Westens
Von Pepe Escobar, 27. Oktober 2022, übernommen von thecradle.co

Auf Wiedersehen G20, hallo BRICS+

Der zunehmend bedeutungslose G20-Gipfel endete mit sicheren Anzeichen dafür, dass BRICS+ der Weg in die Zukunft für die Zusammenarbeit im globalen Süden sein wird.
Von Pepe Escobar 17. November 2022 - übernommen von The Cradle.co
Die erlösende Qualität eines angespannten G20-Treffens auf Bali  – ansonsten von lobenswerter indonesischer Freundlichkeit geleitet  – bestand darin, klar zu bestimmen, aus welcher Richtung die geopolitischen Winde wehen.
 
 

Das Young-Global-Leaders-Programm des WEF ist ein Projekt der CIA

In den USA ist ein sehr gut recherchierter Artikel erschienen, der aufzeigt, dass das Young-Global-Leaders-Programm des WEF ein Nachfolgeprogramm eines ähnlichen CIA-Projektes ist, das seinerzeit von Henry Kissinger gegründet wurde.
von Thomas Röper - 26. Dezember 2022 07:00 Uhr – Anti-Spiegel.ru
Ich beschäftige mich sehr viel mit der Macht der einflussreichsten NGOs, also der von US-Milliardären gegründeten Stiftungen. Mein Buch „Abhängig Beschäftigt“ zeigt die Macht dieser Milliardäre auf, die sie über ihre Stiftungen haben, und mein Buch „Inside Corona“ zeigt an dem konkreten Beispiel der Pandemie auf, wie und mit welchen Mitteln sie diese Macht ausüben. Bei den meisten dieser Milliardärsstiftungen ist die Gründungsgeschichte relativ unverschleiert zu finden.

Der US-Kriegsstaat: Warum Amerikaner 1,4 Billionen Dollar für "nationale Sicherheit" zahlen

850 Milliarden Dollar dieses Jahr allein fürs Pentagon, dazu enorme Mittel für nationale Sicherheit. Die USA können vor Militärausgaben kaum noch Gehen. US-Analysten geben Einblick, was dahinter steckt.
21. September 2022 Julia Gledhill, William D. Hartung übernommen von Heise.de
Der Kongress hat über den Haushalt des Pentagons für das kommende Jahr entschieden, und das Resultat sollte uns alle zum Staunen bringen, auch wenn es der bisherigen Praxis entspricht.

Die Aufgaben, die Russland im Jahr 2023 angehen muss

15. Januar 2023 Autor: Dmitri Trenin in Allgemein, übernommen mit Dank an globalbridge.ch
Prognosen zu politischen Entwicklungen abzugeben, ist nicht nur eine undankbare Aufgabe, sondern in einer Zeit des raschen Wandels, wie wir ihn vor fast einem Jahr erlebt haben, auch sinnlos. Gleichzeitig besteht aber sowohl die Notwendigkeit als auch die Möglichkeit, die wichtigsten Trends zu verstehen, die die moderne Welt prägen. In diesem kurzen Ausblick werden wir versuchen, die wichtigsten Entwicklungen der internationalen Position Russlands und seiner Beziehungen zu den wichtigsten Akteuren im kommenden Jahr zu skizzieren. 

Die Strategie für das entscheidende Jahrzehnt

07 Nov 2022 GermanForeignPolicy
Konflikt zwischen Auswärtigem und Kanzleramt um die neue deutsche Chinastrategie spitzt sich zu: Baerbock setzt auf aggressive politische Attacken. Washington sabotiert das deutsche Chinageschäft.

Die Strategie für das entscheidende Jahrzehnt (II)

18 Nov 2022 - german-foreign-policy.com (GfP)
Auswärtiges Amt legt Strategieentwurf für Eskalation im Machtkampf gegen China vor, plant enge Einbindung Taiwans und ökonomische Zwangsmaßnahmen  – etwa den Boykott ganzer Regionen.

Die Vereinigten Staaten erklären Russland, Deutschland, den Niederlanden und Frankreich den Krieg

von Thierry Meyssan, Voltaire Netzwerk | Paris (Frankreich) | 4. Oktober 2022
Während die internationale Presse die Sabotage der Nord Stream-Gaspipelines wie eine Lokalnachricht behandelt, analysieren wir sie als Kriegshandlung gegen Deutschland, die Niederlande und Frankreich. Tatsächlich wurden die drei Gasversorgungsleitungen für Westeuropäer gerade gleichzeitig gekappt, während, auch im gleichen Zug, eine neue Gaspipeline für Polen eingeweiht wurde.

Die von den Straussianern in die Knie gezwungene EU

Eine kleine US-amerikanische Gruppe, die sich um den Philosophen Leo Strauss gebildet hat, kontrolliert heute sowohl das Verteidigungsministerium als auch das Außenministerium der USA.
von Thierry Meyssan, Voltaire Netzwerk | Paris (Frankreich) | 13. September 2022
Nachdem sie seit dem Krieg gegen Jugoslawien viele andere Kriege organisiert hatte, hat sie sich den Krieg in der Ukraine einfallen lassen. Die Gruppe manipuliert seither die Europäische Union und ist jetzt dabei, ihre Energiequellen abzudrehen. Wenn die europäischen Staats- und Regierungschefs ihre Augen nicht öffnen, wird ihr Bündnis mit Washington zum Zusammenbruch der Wirtschaft der Union führen. Es ist sinnlos zu glauben, die Europäer würden verschont bleiben, weil sie in entwickelten Ländern leben. Die Straussianer haben bereits 1992 geschrieben, dass sie nicht zögern würden, Deutschland und die EU zu zerstören.

Eine ganz andere globale Situation nimmt ihren Lauf

Wie die Welt aussieht, hängt davon ab, ob Ihr Blick fest auf die Nabe des Rades gerichtet ist, schreibt Alastair Crooke.
Alastair Crooke, 21. November 2022 – übernommen von strategic-culture.org
Wie die Welt erscheint, hängt davon ab, ob Ihr Blick fest auf die Nabe des Rades gerichtet ist, oder ob Sie die Drehung des Rades um die Nabe - und das Lager, dem es folgt - beobachten, dann würden Sie die Welt anders sehen.

Globale Finanzen vs. globale Energie: Wer wird gewinnen?

Hinter dem aktuellen Kampf zwischen dem ölverbrauchenden Westen und den ölproduzierenden Nationen steckt mehr, als man auf den ersten Blick sieht, und er geht weit über den Krieg in der Ukraine hinaus
Von Karin Kneissl, 13. Oktober 2022 – thecradle.co
Als sich die Europäische Union (EU) am 6. Oktober darauf einigte, im Rahmen eines neuen Sanktionspakets gegen Moskau eine Obergrenze für den russischen Ölpreis zu verhängen, sprachen sich 23 Ölminister der OPEC+ Gruppe ölproduzierender Länder für eine starke Kürzung ihrer gemeinsamen Förderquote aus.

In Zahlen: Die Entdollarisierung des Welthandels

Die Daten deuten darauf hin, dass die US-Dollar-Reserven in den Zentralbanken schwinden, ebenso wie der Einfluss der USA auf die Weltwirtschaft. Dies stellt eine einzigartige Gelegenheit für regionale Währungen und alternative Zahlungssysteme dar, in das Vakuum einzutreten.
Von FM Shakil - 13. Januar 2023 - übernommen mit Dank von thecradle.co
Die Verhängung von US-Handelsbeschränkungen und Sanktionen gegen eine Reihe von Nationen, darunter Russland, Iran, Kuba, Nordkorea, Irak und Syrien, war politisch wirkungslos und ging nach hinten los gegen die westlichen Volkswirtschaften. Infolgedessen hat der US-Dollar seine Rolle als Hauptwährung für die Abwicklung internationaler Geschäftsforderungen verloren.

Konsequenzen des Ukraine-Kriegs für Europa und die USA

Die Folgen dieses Konflikts für Europa und die Vereinigten Staaten hängen vom Ausgang dieses Krieges, dieses Kampfes ab.
von William Scott Ritter, USA* - übernommen von www.zeit-fragen.ch
Lassen Sie mich kurz auf den Punkt kommen. Russland ist dabei zu gewinnen, und Russland wird den militärischen Konflikt gewinnen.

Krieg und Rohstoff-Besicherung - Eine Analyse von Zoltan Pozsar

Krieg führt zu Rohstoff-Besicherung.
von Zoltan Pozsar - 27. Dezember 2022 - Credit Suisse
Pepe Escobar: "Abgesehen von Michael Hudson ist Poszar vielleicht der einzige westliche Wirtschaftsanalyst, der die globale Machtverschiebung versteht: „Die multipolare Weltordnung“, sagt er, wird nicht von den Staatsoberhäuptern der G7 aufgebaut, sondern von der „G7 des Ostens“. (die BRICS-Staatsoberhäupter), das ist wirklich ein G5.“ Aufgrund der Entwicklung hin zu einem erweiterten BRICS+ erlaubte er sich, die Zahl aufzurunden."

Krieg und Währungs-Staatskunst - Eine Analyse von Zoltan Pozsar

Der Krieg eröffnet neue Finanzkanäle.
von Zoltan Pozsar 29. Dezember 2022 - Credit Suisse
Was sollen G7-Politiker, Zinshändler und Strategen tun, wenn die unipolare Weltordnung aus allen Richtungen bedroht wird? Sie sollten die Bedrohungen auf keinen Fall ignorieren, aber sie tun es trotzdem. Warum auch nicht?

Neuverdrahtung Eurasiens: Mr. Patrushev geht nach Teheran

Das Treffen zwischen zwei eurasischen Sicherheitschefs in dieser Woche ist ein weiterer Schritt, um den übergroßen asiatischen Fußabdruck des Westens zu entstauben.
Von Pepe Escobar 10. November 2022 übernommen von TheCradle.Co
Das strategische Treffen zwischen Patrushev und Shamkhani wird die westliche Hysterie auf ein nie gesehenes Niveau treiben  – da es die Iranophobie und Russophobie auf einen Schlag vollständig zerschmettert. Der Iran als enger Verbündeter ist ein beispielloser strategischer Vorteil für Russland auf dem Weg zur Multipolarität.

Nord Stream: Sabotage von Verhandlungen oder Putsch der Neocons?

Es gibt einige Auffälligkeiten beim Umgang mit dem Anschlag auf Nord Stream, und wie es in solchen Fällen ist, kursieren unterschiedliche Theorien, die versuchen, sie zu erklären. In naher Zukunft wird sich klären, welche davon zutrifft.
Von Dagmar Henn / rtde.tech 30 Sep. 2022 06:45 Uhr
Die Reaktionen auf die Anschläge auf Nord Stream 2 sind wirklich ungewöhnlich. Nur um den Vergleichsmaßstab in Erinnerung zu rufen  – beim Beschuss des Kernkraftwerks Energodar hieß es sofort, das seien "die Russen" gewesen; dieses Muster zieht sich im Grunde durch bis ins Jahr 2014. In der Regel genügt ein Verweis auf nicht benannte "gut informierte Quellen", und die Schuldzuweisung ist klar, quer durch die gesamte westliche Medienlandschaft.

Pipeline-Sprengung: Der Krieg rückt nach Mitteleuropa vor. Wirtschaftskrieg mit den USA

Die Einschläge kommen näher. Mitteleuropa, eigentlich weit weg von den militärischen Auseinandersetzungen in der Ukraine, erlebt plötzlich militärische Spezialoperationen.
Von Hans-Georg Münster, 27 September 2022 – World-Economy.EU
Wer vor einem Krieg mitten in Europa gewarnt hatte, kann sich jetzt bestätigt sehen. Denn die angeblichen Lecks an den Gasröhren Nord Stream 1 und Nord Stream 2 sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Explosionen zurückzuführen. Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen sagte laut Nachrichtenagentur Reuters, es sei schwer zu glauben, dass es sich hier um Zufälle handele.

Russland und seine nationale Arktispassage: Handelsgrenzen nach Osten verschieben

Eisfreie arktische Routen, die durch den Klimawandel geschaffen wurden, haben die erste neue globale Schifffahrtsroute seit einem Jahrhundert eröffnet. Die von Russland entwickelte Wasserpassage wird zwangsläufig die längeren Atlantikrouten für den globalen Handel stören.
Von Karin Kneissl 2. Januar 2023 - übernommen mit Dank von thecradle.co
Die arktische Region ist seit langem eine interessante Quelle für Offshore-Bohrungen, insbesondere in Zeiten hoher Rohstoffpreise. In den letzten Jahren ist er jedoch auch als Handelskorridor immer attraktiver geworden, insbesondere für den nicht-arktischen Staat China.

Russland, Indien, China, Iran: das Quad, auf das es wirklich ankommt

Von Pepe Escobar, 15. November 2022 – zusammen mit PressTV und dem Saker-Blog und mit der Erlaubnis des Autors veröffentlicht
Südostasien steht eine ganze Woche lang im Mittelpunkt der internationalen Beziehungen, und zwar auf drei aufeinanderfolgenden Gipfeltreffen: Das Gipfeltreffen des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN) in Phnom Penh, das Gipfeltreffen der Gruppe der Zwanzig (G20) in Bali und das Gipfeltreffen der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation (APEC) in Bangkok.

Samarkand am Scheideweg: von Timur bis BRI und SCO

Von seiner alten Rolle als Seidenstraße bis hin zu Chinas BRI-Projekt wird Usbekistan ein wichtiges geoökonomisches Zentrum in Zentralasien bleiben
Von Pepe Escobar 11. August 2022 -The Cradle
SAMARKAND  – Die ultimative Stadt der Seidenstraße, die an einem unvergleichlichen eurasischen Handelskreuz liegt, ist der ideale Ort, um zu untersuchen, wohin das Abenteuer der Neuen Seidenstraße als nächstes führt. Zunächst einmal findet Mitte September in Samarkand das bevorstehende Gipfeltreffen der Staatsoberhäupter der Shanghai Cooperation Organization (SCO) statt.

Sechs Monate nach dem Zusammenbruch der Ukraine hat sich die Welt für immer verändert

Der unvermeidliche Machtwechsel weg vom Westen führt zu einem Anstieg des staatlich geförderten Terrorismus, aber das wird den Trend kaum umkehren
Von Pepe Escobar, 24. August 2022 - The Cradle
Sechs Monate nach Beginn der militärischen Sonderoperation (SMO) Russlands in der Ukraine sind die geopolitischen tektonischen Platten des 21. Jahrhunderts mit erstaunlicher Geschwindigkeit und Tiefe verschoben worden - mit immensen historischen Auswirkungen, die sich bereits abzeichnen.

Süd- und Mittelamerika: Was in vielen unserer Medien unterging

Romeo Rey, früher Lateinamerika-Korrespondent von Tages-Anzeiger und Frankfurter Rundschau, fasst die jüngste Entwicklung zusammen.
Von Romeo Rey / 20.08.2022
Insgesamt verstärkt sich der Eindruck, dass Lateinamerika im Zuge des erneuten Linkstrends seine einst unverbrüchlich geglaubten Bindungen an Europa und Nordamerika allmählich auflöst und neue Möglichkeiten aussenpolitischer und wirtschaftlich-finanzieller Abkommen mit China und Russland sowie mit der von diesen angeführten BRICS-Gruppe ausbauen will, zu der bis anhin auch Indien, Brasilien und Südafrika gehören.

USA fordern EU auf, der Ukraine endlich Geld zu überweisen

Die US-Regierung fordert von der EU raschere Zahlungen. Teuer sind unter anderem die von den USA geleasten Waffen.
Michael Maier 28.09.2022 | aktualisiert am 29.09.2022 - 24:18 Uhr - BerlinerZeitung.de
Am Rande der UN-Vollversammlung sei es zu verschiedenen Treffen gekommen, bei denen die US-Vertreter ihren Unmut über die schleppenden Zahlungen aus Brüssel zum Ausdruck gebracht hätten.

Warum BRI 2023 mit einem Paukenschlag zurückkommt

Während Pekings „Gürtel und Straße“-Initiative (Neue Seidenstrasse - Belt and Road) in ihr 10. Jahr geht, hat eine starke chinesisch-russische geostrategische Partnerschaft die BRI im globalen Süden wiederbelebt.
Von Pepe Escobar 06. Januar 2023 – mit Dank übernommen von thecradle.co
Das Jahr 2022 endete mit einem Zoom-Call, um alle Zoom-Calls zu beenden: Die Präsidenten Wladimir Putin und Xi Jinping besprachen in einem exklusiven Videoanruf alle Aspekte der strategischen Partnerschaft zwischen Russland und China.

WashingtonExaminer: Der deutsche Olaf Scholz hält die USA beim Walzer in Peking zum Narren

von Tom Rogan, November 04, 2022 06:00 AM - übernommen von washingtonexaminer.com
Die frühere deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in einer Meisterklasse der Verdrehung als Anführerin der freien Welt präsentiert. In Wirklichkeit erleichterte Merkel Russlands Energieerpressung in Europa und inspirierte den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu seiner expansiven Aggression. In Bezug auf das kommunistische China begann und endete Merkels Politik mit dem Handel. Peking war dankbar für seinen Freund.

Weitere Auswirkungen der Angriffe auf die Nord Stream-Pipeline

Wirtschaftskatastrophe in Europa jetzt sicher
Geschrieben am 30. September 2022 von Conor Gallagher übernommen von nakedcapitalism.com
Jetzt ist das Schicksal Deutschlands besiegelt - wie das des größten Teils des Kontinents. Es gibt keine Ausfahrt mehr, und die Europäer sind nun Gefangene der NATO, die ihrer eigenen Selbstzerstörung verpflichtet sind.

Wie die USA ihre europäischen Kolonien ausbeuten

von Anti-Spiegel 28. Januar 2023 07:00 Uhr
Die EU-Staaten sind faktisch Kolonien der USA und derzeit wird besonders deutlich, wie die USA ihre europäischen Vasallen buchstäblich aussaugen. Aber gibt es für Europa noch einen Ausweg, oder ist sein Schicksal besiegelt?

Wie man in der Ukraine den Durchbruch schafft

Ein Aufsatz des ehemaligen US Botschafters in Moskau
Michael McFaul - 30. Januar 2023 – foreignaffairs.com
Die realitätsfernen "Anweisungen" zum Sieg in der Ukraine wirken erhellend, um das Denken der verantwortungslosen US-Raubkrieger besser zu verstehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.