Orang-Utans - uns eng verwandt - sind faszinierende Tiere

Durch unsere Unvernunft und Habgier geht ihre Population von Jahr zu Jahr zurück.
ARD Video 21:36- 27.06.2020
19. Februar 2021
Die Primatenforscherin Dr. Signe Preuschoft kümmert sich in Südostasien auf der Insel Borneo um Orang-Utan Babies, deren Mütter oft grausam ermordet wurden.

Was die jungen Menschenaffen für ihr Überleben im Dschungel wissen müssen und inwiefern die Tierpsychologin aus Tübingen in der "Waldschule" auf Borneo Ersatzmutter für sie sein kann, berichtet Signe Preuschoft im Interview bei 3nach9.
 
Interessant zu erfahren ist, dass Orang-Utan-Mütter ihre Kinder 7 Jahre (!) lang eng bei sich behalten. Seit einiger Zeit wissen wir durch die Bindungsforschung (Bowlby/Ainsworth), wie wichtig die frühe Mutter-Kind-Bindung für die psychische Stabilität (Resilienz) des Menschen ist. Es scheint, dass wir von den Orang-Utan-Müttern noch etwas lernen könnten. [ww]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.