“Wir plädieren für gleichberechtigte Partnerschaft”

Wladimir Putin
Moskau, 30. Juni 2016
Rede des Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, bei der 8. Sitzung der Botschafter und ständiger Vertreter der Russischen Föderation am 30. Juni 2016 im Außenministerium in Moskau

Sehr geehrte Kollegen,

ich freue mich, sie bei unserem traditionellen Treffen im Außenministerium begrüßen zu dürfen. Ich möchte mich vor allem bei der Führung und dem Kollektiv des Außenministeriums, den Mitarbeitern des ausländischen Apparats für Professionalismus und hohe Selbsthingabe bedanken und die Zuversicht äußern, dass sie ebenso koordiniert und effektiv weiterarbeiten werden.

Russland führt eine unabhängige und selbstständige Außenpolitik durch, will ein offenes und faires Zusammenwirken mit allen Staaten aufbauen  – im Westen, im Osten, im Süden und im Norden, es tritt für die Entwicklung der gegenseitig vorteilhaften konstruktiven Verbindungen in verschiedenen Bereichen ein. Dabei drängen wir niemandem unseren Willen bzw. Werte auf, folgen fest den Völkerrechtsnormen, verteidigen kontinuierlich die Schlüsselrolle der Vereinten Nationen, Sicherheitsrats bei der Lösung von globalen und regionalen Problemen.

Die Lage in der Welt ist, wie sie wissen, weit von Stabilität und wird immer weniger voraussagbar. Ernsthafte Änderungen sind in allen Bereichen der internationalen Beziehungen zu erkennen. Es nimmt die Konkurrenz sowohl um den Einfluss, als auch um Ressourcen zu. Dabei kollidieren verschiedene Herangehensweisen dazu, wie Mechanismen der globalen Steuerung im 21. Jahrhundert aufgebaut werden sollen. Einige unternehmen Versuche, jede Regeln und Abstimmungen zur Seite zu schieben.

Das alles verhindert die Aufnahme der effektiven Anstrengungen zur Regelung der Krisensituationen und provoziert immer neue Spannungsherde. Das Konfliktpotential nimmt zu. Die Risiken im Sicherheitsbereich, im Wirtschafts- und humanitären Bereich lassen nicht nach, sondern mehren sich hingegen und umfassen immer neue Regionen der Welt.

Das ist ein Novum, und ein Grund zur Freude, weil die Zeit, in der man englische Übersetzungen russischer Reden eindeutschen musste, um den Originaltext zu haben und nicht nur aus dem Zusammenhang gerissene Zitate der Mainstreampresse, endlich vorüber zu sein scheint. Diese Übersetzung stammt von der Homepage der russischen Botschaft (https://russische-botschaft.ru/de/).

Politik, Russland, Frieden

  • Gelesen: 2187
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen