John Pilger "Verdeckte Ziele" – Ueber den Modernen Imperialismus

John Pilger "Verdeckte Ziele"  – Ueber den Modernen Imperialismus 

Pilger Verdeckte Ziele

John Pilger  – Verdeckte Ziele  – ISBN 3-86150-632-7

Die Einleitung beginnt wie folgt:

<Als US-Vizepräsident Dick Cheney sagte, der "Krieg gegen den Terrorismus" könne ohne weiteres 50 Jahre oder länger dauern, rief er damit unwillkürlich George Orwells prophetischen Roman 1984 in Erinnerung>

und schliesst:

<Das Buch ist eine Anklage gegen einen Journalismus, der sich selbst als frei bezeichnet und sich über seine Unfreiheit hinwegtäuscht. Es ist damit zugleich eine Hommage an diejenigen Journalisten, die, indem sie sich nicht im Dienst der Macht instrumentalisieren lassen, zu deren Entmystifizierung und Kontrolle beitragen. "Die Wahrheit ist immer subversiv" hat ein indonesischer Freund und Kollege einmal zu mir gesagt. "Warum sonst sollten Regierungen so viel Mühe darauf verwenden, sie zu unterdrücken?">

John Pilger

john pilger

John Pilger  – ein unbestechlicher Beobachter des Zeitgeschehens  – man sollte ihn kennen und sein Buch lesen:

  • International Reporter of the Year 1970
  • UN Media Peace Price 1980
  • Emmy Award 1991
  • Media Personality of the Year 2003

Medien, USA, Bücher

  • Gelesen: 3841
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen