Deutschland: Die schlechten Nachrichten überwiegen bei weitem die guten

Wir veröffentlichen unsere Übersetzung bewusst am 9. Mai, weil Russland an diesem Tag der Kapitulation der "Großdeutschen Wehrmacht" und der Millionen Menschen gedenkt, die sie vor allem in Russland umgebracht hat.
Von Ray McGovern, 6. Mai 2022 übersetzt von Fee Strieffler und Wolfgang Jung
09. Mai 2022
Die guten Nachrichten aus Deutschland sind sehr rar und man muss sie suchen; die überwiegend schlechten Nachrichten sind geradezu alarmierend, weil sich die Anzeichen dafür mehren, dass Deutschland  – wie soll man sagen  – "das Syndrom des Zweiten Weltkrieges ein für alle Mal überwunden hat", um die jubelnden Worte des siegreichen Präsidenten George H. W. Bush (s. https://de.wikipedia.org/wiki/George_H._W._Bush ) nach seinem Golfkrieg (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Golfkrieg ) vor 40 Jahren aufzugreifen.

9. Mai 1945 Moskau Parade
9. Mai 1945: Moskau feiert Sieg über Deutschland mit größter Militärparade aller Zeiten

( https://raymcgovern.com/2022/05/06/germany-bad-news-far-outweighs-the-good/ )
Übersetzung Fee Strieffler und Wolfgang Jung 09.05.22

Nachdem er eine zweitklassige irakische Armee vernichtet hatte, prahlte Bush: "Bei Gott, wir haben das Vietnam-Syndrom ein für alle Mal überwunden." Er bezog sich damit auf die in manchen Kreisen vorherrschende Meinung, dass die USA nach dem Desaster in Vietnam zu zaghaft mit dem Einsatz militärischer Gewalt umgegangen waren.

Sind wir jetzt an dem Punkt angelangt, an dem die Deutschen ihr diffuses früheres Schuld-und Schamgefühl nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs abgelegt haben? Da bekomme ich eine Gänsehaut. Ja, ich bin alt genug, um den gesamten Krieg miterlebt zu haben, aber   – im Gegensatz zu Russland   – hatte mein Land zwei große Ozeane, die es schützten. Ich kann mir aber gut vorstellen, wie groß die Gänsehaut bei den Russen auch heute wieder sein muss   – nicht nur bei denen, die den Krieg selbst erlebt haben, sondern auch bei denen, die von ihren Vätern, Müttern, Großvätern und Großmüttern persönliche Berichte darüber erhalten haben.

Die kleine gute Nachricht der letzten Zeit ist ein nachdenklicher Artikel eines seriösen deutschen Journalisten. Am Tag nach der Veröffentlichung des VIPS-Memorandums (am 1. Mai, s. https://www.antiwar.com/blog/2022/05/01/intel-vets-nuclear-weapons-cannot-be-un-invented/ ), in dem wir den (US-) Präsidenten davor gewarnt haben, die russischen Warnungen über den möglichen Einsatz von Atomwaffen zu ignorieren, veröffentlichte Deutschlands angesehenste progressive Website, NachDenkSeiten, eine vollständige Übersetzung des Memorandums auf seiner Titelseite [s. https://www.nachdenkseiten.de/?p=83432 ].

Von größerer Bedeutung ist, dass der Chefredakteur der NDS, Albrecht Müller, es für angebracht hielt, 1. ein Vorwort, 2. einen detaillierten Vergleich zwischen dem, was die VIPS schrieben und dem, was die deutschen Medien sagen und 3. seine Schlussfolgerungen [Fazit] beizufügen, die sich weitgehend auf die zunehmend kriegsverlängernden "Hilfsaktionen" Deutschlands für die Ukraine beziehen   – von denen einige erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg stattfinden, aber trotzdem von den deutschen Mainstream-Medien geschürt und weithin beklatscht werden. Müllers Feststellungen, insbesondere seine Beschreibung der (russophoben) Berichterstattung auf den Titelseiten seiner Zeitung "Die Rheinpfalz am Sonntag", hat mich wirklich entsetzt.

Albrecht Müller war Planungschef unter Willy Brandt und Helmut Schmidt sowie von 1987 bis 1994 Bundestagsabgeordneter [und ist Autor von Bestsellern]. Es ist nicht verwunderlich, dass er verzweifelt darüber ist, wie sich die SPD und die deutschen Medien verändert haben   – und über die große Gefahren für den Frieden in Europa. Das ist die derzeit schlechteste Nachricht, weil in Moskau und anderswo gerade der 77. Jahrestag des Siegess über den deutschen Faschismus gefeiert wird.

Hat Deutschland nur zwei Generationen gebraucht, um die Schrecken des Krieges zu vergessen, die von den Nazis unter Hitler verursacht wurden? Die Russen, die in diesem Krieg 26 Millionen Menschen verloren, haben sie sicher nicht vergessen.

Eine Titelseite wird seziert

Ich fand Albrecht Müllers Beobachtungen über die befangene, einseitige Presse so treffend, dass ich sie ins Englische übersetzt habe, einschließlich der ausführlichen Kritik, die er am 1. Mai an seiner Regionalzeitung übt. Nachfolgend ist sie zusammen mit seinem Vorwort und seinen Schlussfolgerungen abgedruckt:

Albrecht Müllers Originalartikel ist nachzulesen unter https://www.nachdenkseiten.de/?p=83432 )

(Wir haben diesen Warnruf des ehemaligen US-Geheimdienstlers und Präsidentenberaters Ray McGovern (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Ray_McGovern ), der heute zu den engagiertesten Friedensaktivisten der USA gehört, mit Deepl-Unterstützng übersetzt und einige Links in runden Klammern eingefügt. Di Einfügungen unde der Link in eckigen Klammern war bereits im englischen Original enthalten.)

Unser Kommentar

Wir veröffentlichen unsere Übersetzung bewusst am 9. Mai, weil Russland an diesem Tag der Kapitulation der "Großdeutschen Wehrmacht" und der Millionen Menschen gedenkt, die sie vor allem in Russland umgebracht hat.

Die Rote Armee der Sowjetunion hat nicht nur die Russen, sondern auch die Deutschen und Europäer vom Faschismus befreit, denn die Invasionen der westlichen Alliierten in Süditalien (September 1943, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Alliierte_Invasion_in_Italien ) und in der Normandie (1944, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Overlord ) haben erst begonnen, als die Wehrmacht vor Moskau (1941, s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_11/LP24711_261211.pdf ) und in Stalingrad (1942 bis Anfang März 1943, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Stalingrad ) zwei verheerende Niederlagen erlitten hatte und sich auf breiter Front zurückziehen musste.

Deshalb gebührt dem russischen Volk, seinem Staat, der Russischen Föderation, und seinen Repräsentanten unsere Dankbarkeit, unser Respekt und unser Bemühen um einen fairen Umgang auch in schwierigen Zeiten.

Ist es nicht beschämend, dass uns mit Ray McGovern ausgerechnet ein friedensbewegter US-Bürger daran erinnern muss, wie schäbig und aggressiv sich deutsche Politiker und deutsche Medienvertreter verhalten? Unterstützen diese deutschen Kriegstreiber den Konfrontationskurs der US-Regierung gegen Russland (s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP13919_181219.pdf und http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP01421_190221.pdf ) auch deshalb so bedingungslos,weil sie insgeheim hoffen, im Bündnis mit den USA und der Nato für die Niederlage ihrer Großväter und Väter in Hitlers "Vernichtungskrieg" gegen die Sowjetunion "Vergeltung" üben und die deutschen Kriegsverbrechen an Russen nachträglich relativieren zu können? Schrecken die sich bei anderen Gelegenheiten doch so "friedliebend und demokratisch" gebärdenden deutschen Politiker auch deshalb nicht davor zurück, sich vom ukrainischen Präsidenten Selenskyj, der sich von Neonazis nicht nur beraten lässt, und seinem Botschafter Melnyk, der offen mit ihnen sympathisiert, immer wieder beleidigen und zur Lieferung noch schwererer Waffen antreiben zu lassen?

Die Bundesrepublik Deutschland war doch maßgeblich am Zustandekommen des Minsker Abkommens beteiligt? (s. dazu unbedingt auch https://de.wikipedia.org/wiki/Minsk_II und https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP03415_150215.pdf )

Warum haben deutsche Politiker im Umgang mit der Ukraine nicht auf dessen Umsetzung bestanden und so zu einer friedlichen Lösung des Ukraine-Konfliktes beigetragen? Ist ihnen nicht bewusst oder gleichgültig, dass sie mit der rückhaltlosen Unterstützung der ukrainischen Regierung und ihrem konfrontativen Umgang mit Russland den Untergang der Bundesrepublik Deutschland in einem atomaren Inferno provozieren könnten?

Wir Deutschen haben die historische Verpflichtung, unsere Volksvertreter und die uns Regierenden zur Rückkehr zu einer Politik der Verständigung auch und vor allem mit Russland zu bringen. Das sind wir dem russischen Volk schuldig!

________________________________________________________________________

Wichtige Infos über die Rolle der Neonazis bei dem Umsturz in der Ukraine, die Positionen der Regierungen der USA und Russlands zu danach eingetretenen Entwicklungen und zum Verwirrspiel um den Abschuss eines malaysischen Passagierflugzeuges über der Ukraine (s. https://www.airliners.de/mh17-bericht-absturzursache-13-oktober/36570 ), das nur der Auftakt für die aktuellen Tricksereien und Täuschungsmanöver der Selenskyj-Regierung und des "Wertewestens" war, kann   – wer will   – unter folgenden Links nachlesen:

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP02014_040214.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP04614_140314.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP04114_070314.pdf ,

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP06314_040414.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP07114_150414.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP07314_180414.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP07514_220414.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP07614_230414.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP08214_060514.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP09414_200614.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP09714_020714.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP10114_110714.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP10214_140714.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP10514_210714.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP10814_240714.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP11514_030814.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP11914_070814.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP12914_250814.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP13614_020914.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP14014_070914.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP14914_160914.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP15314_200914.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP15614_220914.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP16314_171014.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP18414_211114.pdf ;

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP19914_151214.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP02115_310115.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP02615_050215.pdf ,

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP02715_060215.pdf ,

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP05115_090315.pdf und

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP08915_280415.pdf

Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.