Lehrplan 21/PISA

Lehrplan21: Wollen wir das wirklich?

Lehrplan21: Wollen wir das wirklich?

Überlegungen zu den Grundlagen des Lehrplans 21

von Dieter Sprock

Die Konsultation zum Lehrplanentwurf wurde Ende 2013 abgeschlossen. Nun wird der Entwurf überarbeitet, doch an seinem Konzept wird sich dabei kaum etwas ändern, wenn wir das nicht energisch fordern. Obwohl mit dem Lehrplan 21 wichtige Weichen für die Zukunft unserer Kinder und des ganzen Landes gestellt werden, wurde sein Konzept bisher nur wenig diskutiert, und das gilt es nachzuholen.

Schweiz, Politik, Demokratie, europäische Union, Bildungsreform, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, OECD, Philosopie

Weiterlesen: Lehrplan21: Wollen wir das...

  • Gelesen: 3658

Schweizer Eltern setzen sich ein für eine gute Volksschule – Nein zum Lehrplan 21

Die positive Nachricht: Immer mehr Bürger, nicht nur Eltern, auch Lehrmeister und Personalchefs grosser Firmen machen sich Sorgen über den Bildungsabbau in der Volksschule. Nicht nur in der Schweiz, auch in andern Ländern wollen Eltern diese negative Entwicklung nicht mehr tatenlos hinnehmen. Eine Gruppe Schweizer Eltern hat ihre klaren Forderungen an eine gute Schule in einem eindrucksvollen “Elternbrief” zusammengefasst und auf einer ausgezeichneten Webseite ins Internet gestellt: www.elternfuereinegutevolksschule.ch . Seniora.org freut sich, diese nachahmenswerte Aktivität bekannt zu machen.

Schweizer Eltern setzen sich ein für eine gute Volksschule  – Nein zum Lehrplan 21

Elternbrief Sommer 2014

Schweiz, Demokratie, Bildungsreform, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Didaktik

Weiterlesen: Schweizer Eltern setzen sich ein...

  • Gelesen: 3845

Schreibschrift stirbt aus

von Christian Füller
Berlin, 10.05.2014
Immer mehr Schüler in Deutschland lernen nur noch eine Grundschrift. Wissenschaftler, Lehrer und Schriftsteller warnen, die Abschaffung der Schreibschrift setze „leichtfertig eine Kulturtechnik aufs Spiel“.

In den Vereinigten Staaten und Kanada erbrachten mehrere Studien, dass Schüler, die eine Verbundschrift beherrschen, sich Texte besser merken und ihren Sinn besser erfassen können. So entdeckten Forscher der Universität Montreal bei Schreibschriftlern bessere feinmotorische Abläufe sowie größere Fähigkeiten in der Wort- und Text-Konstruktion.

„Wenn Schüler zu langsam schreiben, vergessen sie ihre Ideen unterwegs“

resümierte Forschungsleiterin Isabelle Montésinos.

Politik, USA, Deutschland, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Kultur

Weiterlesen: Schreibschrift stirbt aus

  • Gelesen: 3170
Quelle: FAZ
http://www.faz.net/aktuell/reform-der-lehrplaene-die-schreibschrift-stirbt-aus-12932933.html

Österreich: Echte Schulreformen statt Zentralmatura!

Österreich: Echte Schulreformen statt Zentralmatura!

Das Hauptargument der Befürworter einer standardisierten Reifeprüfung, diese wäre österreichweit vergleichbar, und somit „gerechter“, ist mehr als fadenscheinig.

Ein Kommentar von Susanne Müller.

Im Dezember 2013 gingen die Wogen hoch anlässlich der nahenden Einführung der standardisierten kompetenzorientierten Reife- und Diplomprüfung, besser bekannt als „Zentralmatura“.

europäische Union, Bildung, Bildungsreform, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Österreich

Weiterlesen: Österreich: Echte Schulreformen...

  • Gelesen: 3539

Breite Kritik am Lehrplan 21 verlangt öffentliche Debatte

Breite Kritik am Lehrplan 21 verlangt öffentliche Debatte

Plädoyer für eine demokratische Konsensfindung über den Auftrag der Volksschule

Von Elsbeth Schaffner, 5. Januar 2014

In den letzten Monaten ist eine sachlich begründete kritische Diskussion über den Lehrplan 21 in breiten Kreisen erwacht. Die Kritik am Lehrplan 21 ist zahlreich und zum Teil grundsätzlicher Natur. Ob die Kantone den neuen einheitlichen Lehrplan irgendwann umsetzen, hängt sicher von der demokratischen Konsensfindung über die wesentlichen Ziele und Inhalte ab. Die offene Diskussion über den Auftrag, den unsere demokratische Gesellschaft der Volksschule erteilt, muss überhaupt erst geführt werden. Schulpraktiker und Eltern wollen einen eindeutigen Bildungsauftrag, der möglichst alle Schulabgänger zu einer qualifizierten Berufsausbildung befähigt und das Gemeinwohl fördert.

Schweiz, Demokratie, Bildung, Bildungsreform, Schule, Pädagogik, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Didaktik, OECD

Weiterlesen: Breite Kritik am Lehrplan 21...

  • Gelesen: 4322

Keine taugliche Vorbereitung auf die Berufslehre mit dem Lehrplan 21

Keine taugliche Vorbereitung auf die Berufslehre mit dem Lehrplan 21

Durch Training von „Kompetenzen“ wird man nicht kompetent

von Dr. iur. Marianne Wüthrich, Berufsschullehrerin

Die Ausbildungsverantwortlichen der Schweizer Unternehmen sind seit Jahren in grosser Sorge um den Zustand einer wachsenden Zahl von Schulabgängern. Oft finden sie kaum Lehrlinge, die nach neun oder zehn Schuljahren den notwendigen schulischen und menschlichen Grundstock für die Bewältigung ihrer Lebensaufgaben mitbringen.

Massstab der Lehrbetriebe an den Lehrplan der Volksschule sind die realen Erfordernisse des Lebens: Die Jugendlichen müssen lesen, schreiben und rechnen können. Sie müssen fähig sein, genau und sorgfältig zu arbeiten, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren, Anweisungen zu befolgen, einen Auftrag zuverlässig und termingerecht zu erledigen.

Kurz, es wird Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft vorausgesetzt. Dazu gehört es auch, einmal die Zähne zusammenzubeissen und ein Missgeschick in Ordnung zu bringen, die Verantwortung für das eigene Tun zu übernehmen und im menschlichen und sozialen Verbund mit den anderen Lehrlingen, den Mitarbeitern und den Vorgesetzten zusammenzuwirken.

Verständlicherweise erhoffen sich die Lehrbetriebe, mit einem neuen Lehrplan werde die Schule unserer Jugend besser behilflich sein, ihren Rucksack für die Bewältigung der Zukunft dergestalt zu füllen. Wer sich in den Lehrplan 21 einliest, stellt jedoch rasch fest, dass dies nicht der Fall ist.

Schweiz, Wirtschaft, Studium, Schule, Pädagogik, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Didaktik

Weiterlesen: Keine taugliche Vorbereitung auf...

  • Gelesen: 3617

Lebensplan 21

Lebensplan 21

von René Machu, FACH (Forum Allgemeinbildung Schweiz)

In ein paar Jahren werden die ersten Schüler zu uns kommen, die den Lehrplan 21 durchlaufen haben. Was in der Volksschule geschieht, betrifft uns sehr direkt, wie auch die durchwachsenen Erfahrungen mit Frühenglisch und Französisch zeigen.Der Lehrplan 21 ist ein ehrgeiziges Projekt, das auf über 500 Seiten detailliert auflistet, welche „Kompetenzen“ die Schüler erarbeiten sollen.

Schweiz, Bildung, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Didaktik

Weiterlesen: Lebensplan 21

  • Gelesen: 4052

Back to the future!

Back to the future!

von Ralph Fehlmann

Der kompetenzorientierte Lehrplan 21 führt ein neues Paradigma des Unterrichtens in die Volksschule ein. Vor einigen Jahren war es noch verheissungsvoll. Nun hat es von seinem Glanz verloren. In vielen Ländern ist es bereits am Scheitern. Von Ralph Fehlmann

Ueken, Fricktal, 1971, Mittelstufe. Mein erster Einsatz als Primarlehrer. Meine Schüler und ich. (Nicht einmal ein Lehrbuch.)

Schweiz, Bildung, Schule, Pädagogik, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Didaktik

Weiterlesen: Back to the future!

  • Gelesen: 3344

Memorandum

Memorandum «550 GEGEN 550»

Der «Lehrplan 21» wird in dieser Form und in diesem Umfang nicht funktionieren.

Wir  – 550 Lehrkräfte aller Stufen  – sehen uns aufgrund unserer pädagogischen Erfahrungen verpflichtet, die Öffentlichkeit auf die schwer wiegenden Konsequenzen bei der Umsetzung des neuen Lehrplans hinzuweisen.

Schweiz, Demokratie, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung

Weiterlesen: Memorandum

  • Gelesen: 3176

Macht PISA dumm?

Macht PISA dumm? ein Interview mit Prof. Wolfram Meyerhöfer

ein Interview von Jens Wernicke

Herr Meyerhöfer, am 3. Dezember werden die Ergebnisse der neuesten, inzwischen fünften PISA-Studie, PISA 2012 genannt, der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie gehören von Beginn an zu den größten Kritikern dieses Programms. Wogegen richtet sich Ihre Kritik?

Nun, ich habe ursprünglich mal versucht, mit Hilfe von PISA und ähnlichen Studien Wege zur Verbesserung von Schule zu finden. Dafür geben diese Studien aber nichts her.

Deutschland, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Didaktik, OECD, Mathematik

Weiterlesen: Macht PISA dumm?

  • Gelesen: 3941

Lehrplan 21: Aufstand gegen die Bildungsbürokraten

Lehrplan 21: Aufstand gegen die Bildungsbürokraten

Der Lehrplan 21 ist ein Machwerk, das Kleinkinder nötigen will, über «Machtmissbrauch» zu diskutieren. Der «grosse Wurf» droht zum Kostentreiber zu werden.

von Alain Pichard

«Die Schülerinnen und Schüler können über Macht, Machtbegrenzung und ­Machtmissbrauch nachdenken (Prinzip der Machtbegrenzung).»

Kompetenzziel aus dem Lehrplan 21 für 4- bis 8-Jährige, NMG 10.5.

Wir haben es derzeit lustig in unserem Kollegium.

Schweiz, Erziehung, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung

Weiterlesen: Lehrplan 21: Aufstand gegen die...

  • Gelesen: 3616

Stellungnahme zum Fach Deutsch im Lehrplan 21

Stellungnahme zum Fach Deutsch im Lehrplan 21

Erfüllt der Lehrplan 21 die Ziele eines nachhaltigen Deutschunterrichts?

von Elsbeth Schaffner

Als erfahrene Unterstufenlehrerin erwarte ich vom Lehrplan 21 eine klare Zielvorgabe, die eine nachhaltige Grundlagenbildung im Fach Deutsch erfüllt.

Bildung, Schule, Pädagogik, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung, Deutsch

Weiterlesen: Stellungnahme zum Fach Deutsch im...

  • Gelesen: 4073
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen