Lehrplan 21 – Zur Unterzeichnung vorgelegt wird das «Memorandum 550 gegen 550».

Lehrplan 21  – Zur Unterzeichnung vorgelegt wird das «Memorandum 550 gegen 550».

Lehrkräfte aus der ganzen Schweiz fordern darin die umfassende Überarbeitung des Lehrplanes 21.

Sie verurteilen den Entwurf als ein monumentales Regelwerk der Bildungsbürokratie, der die Schweizer Lehrkräfte zu reinen Vollzugsbeamten degradiert und die Qualität der Schule massiv beeinträchtigen wird.

Die Forderungen

Der Katalog unserer Forderungen.

In der Medien-Mitteilung vom Montag, den 16. Dezember haben wir unsere Forderungen ausführlich beschrieben.

Hier können sie nachgelesen werden.
http://www.550gegen550.ch/die-forderungen/

Das Argumentarium

Zehn Punkte gegen den Lehrplan 21

Die Argumente gegen den Lehrplan 21 haben auf vier Seiten Platz. Im Unterschied zum 550-Seiten schwachen Lehrplan 21 haben sie aber einen direkten Bezug zur Schulpraxis.

Sehen Sie hier:
http://www.550gegen550.ch/das-argumentarium/

Hier unterschreiben

Für Kollegien und Sammelkönige

Mit diesem Bogen können Unterschriften gesammelt und direkt an Alain Pichard geschickt werden. Herzlichen Dank, wenn Sie Multiplikator spielen!

Unterschreiben Sie hier:
http://www.550gegen550.ch/hier-unterschreiben/

Quelle:
http://www.550gegen550.ch/

Schweiz, Demokratie, Schule, Lehrplan 21/PISA, Schule & Bildung

  • Gelesen: 3374
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen